AGB’s

Das liebe Geld
Die ausgeschriebenen Preise verstehen sich als sofort zu bezahlende Barpreise. Es werden höchstens Schulden von Fr. 300.00 akzeptiert. Wir können Sie nur weiter ausbilden oder zur Prüfung anmelden, wenn unsere Dienstleistungen vollständig bezahlt sind. Möchten Sie eine Zahlung per Einzahlungsschein vornehmen, so ist dies möglich. Wir berechnen ihnen allerdings eine Gebühr von Fr. 20.00 pro Einzahlungsschein für unsere Umtriebe.

Bussgelder
Bussen, die eindeutig durch das Verschulden des Fahrschülers verursacht wurden, sind auch vom Verursacher zu bezahlen.

Fahrstunden Termine
Bitte planen Sie ihre Fahrstunden frühzeitig und verbindlich. Terminverschiebungen oder Absagen können wir bis 4 Tage vor dem vereinbarten Termin entgegen nehmen. Kurzfristigere Absagen, bei denen wir die Fahrstunde nicht wieder besetzen können, müssen wir verrechnen. Dies gilt  auch für die erste Fahrstunde. Ausnahmsweise kann der Fahrlehrer ein einziges Mal pro Ausbildung eine kostenlose kurzfristige Absage genehmigen, dies mit ärztlichem Zeugnis. Keine Terminierungen per SMS oder E-Mail!

Fahrstunden
Pro Termin nehmen wir uns immer 75 Minuten Zeit für Sie. Der Treffpunkt ist mit dem Fahrlehrer abzusprechen. Es ist sinnvoll und für den Fahrschüler zeitsparend, den Treffpunkt möglichst nahe am Übungsort zu organisieren. Normalerweise fangen wir deshalb direkt am Dreispitz an. Die Fahrprüfung Kat. B in Basel wird mit 105 Minuten verrechnet.

Kursabsagen
Anmeldungen zu Kursen sind verbindlich. Für eventuelle Abmeldungen oder Kursumbuchungen haben wir klare Regelungen ausgearbeitet. Bei Motorrad Grundkursen und Zweiphasenkursen können Sie sich bis eine Woche vor dem Kurs ab- oder ummelden. Dies mit einer Kostenfolge von Fr. 50.00 als Umtriebsentschädigung. Falls Sie sich später ab- oder ummelden verrechnen wir ihnen den vollen Kurspreis. Bei allen anderen Kursen können Sie sich bis eine Woche vor dem Kurs ab- oder ummelden. Dies ohne Kostenfolge. Bei einer späteren Ab- oder Ummeldung verrechnen wir ihnen Fr. 50.00 als Umtriebsentschädigung. Bei Nichterscheinen verrechnen wir ihnen den vollen Kurspreis.

Schadenpauschale
In den letzten fünf Jahren mussten wir vermehrt feststellen, dass bei Bagatellschäden die Schadennebenkosten höher sind, als der Unfallschaden selbst. Die Schadenpauschale wurde eingeführt, um die Kosten für die Kundschaft flexibler zu gestalten. Die Schadenpauschale beträgt CHF 120.00 / pro Person für die gesamte Ausbildungsdauer der Kategorie B (Auto), bei der Lerncenter Dreispitz AG. Für die Kategorie BPT/Taxi und für Kontrollprüfungen zum umschreiben von ausländischen Führerausweisen betragen die Kosten CHF 10.00 pro Fahrstunde. Bei Fahrstunden Kategorie BE (Anhänger) sind diese Kosten im Fahrstundenpreis bereits enthalten.

Drogen
Fahrten unter Beeinflussung von Drogen sind illegal. Anbei bemerkt sind solche Fahrten auch lerntechnisch wenig sinnvoll. Um unsere Fahrlehrer zu schützen behalten wir uns das Recht vor, Sie ohne Vorwarnung jederzeit einem Drogenschnelltest (Speicheltest) zu unterziehen. Im Falle eines positiven Befundes wird die Fahrstunde und der Drogenschnelltest verrechnet.

Prüfung
Nachdem Sie mit ihrem Fahrlehrer die Anmeldung zur Prüfung besprochen haben, wird das Sekretariat in Zusammenarbeit mit der MFP einen passenden Termin vereinbaren. Der Termin wird ihnen in der darauffolgenden Fahrstunde mitgeteilt. Falls Sie diese Fahrstunde aus irgendwelchen Gründen nicht wahrnehmen können oder Sie gar keine weiteren Fahrstunden mehr abgemacht haben, liegt es in ihrem Verantwortungsbereich, sich bei uns über den Zeitpunkt des Prüfungstermins zu erkundigen. Kosten welche anfallen, weil Sie wegen Unkenntnis des Prüfungstermins nicht zur Prüfung erscheinen, gehen zu ihren Lasten. Die Abmeldung von der Führerprüfung kann ausschliesslich durch den Prüfling vorgenommen werden. Das Sekretariat hat keine Möglichkeit dies bei der MFP zu veranlassen. Informieren Sie das Sekretariat jedenfalls!

Personalien
Melden Sie Änderungen Ihrer Personalien unverzüglich Ihrem Fahrlehrer oder im Büro.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Jörg Bornhauser
Geschäftsleitung